Gay in May 2011

Gay in May 2011

Frühlingsgefühle in Osnabrück: Zum bereits 33. Mal findet GAY IN MAY, die Schwul-Lesbischen Kulturtage zwischen dem 4. und 29. Mai 2011 an verschiedenen Orten in der Stadt statt. Veranstalter ist der gemeinnützige Verein „Gay in May e.V.“.

 

Ob homo-, bi- oder transsexuell: Wie zuvor verbinden die Veranstalter dabei Kulturelles mit politisch-emanzipatorischen Anliegen. Wobei dieses Jahr das Motto „Wir sind Familie“ lautet. .

Denn ob Promis wie Patrick Lindner oder Hollywood-Filme wie jüngst „The Kids are All Right“ – schwule Väter und lesbische Mütter sind längst Realität. Auch in den Medien. Wie aber sieht die Realität von „Regenbogenfamilien“ aus, zehn Jahre nach Inkrafttreten des Lebenspartnerschaftsgesetzes? Wie lautet die Bilanz? Welchen Diskriminierungen sind Schwule und Lesben noch immer ausgesetzt? Wie gestaltet sich das Adoptionsrecht? Was bedeutet Familie heute, wo gerne von „Patchwork“ geredet wird und von Überalterung der Gesellschaft?

Und: Wie erleben Homosexuelle das Alter? „Gay and Grey“ – wie lassen sich alternative Lebensformen gestalten und welche besonderen Bedürfnisse haben Lesben und Schwule im Seniorenalter? Und überhaupt: Lassen sich Familienbande nur biologisch begründen? Oder heißt es nicht einfach, dass Menschen füreinander einstehen?

Fragen, denen in Vorträgen, Gesprächen und Filmen nachgegangen wird.

Daneben gibt es auch weitere Highlights. So etwa auch die bereits 20. Verleihung des ROSA COURAGE-Preises, mit dem das Engagement und die kulturelle Leistung von Menschen ausgezeichnet wird, die sich für queere Lebensentwürfe einsetzen oder diese in besonderer Weise vermitteln. Zu den prominenten Preisträgern vergangener Jahre wie etwa Ralf König, Maren Kroymann, Hella von Sinnen oder Wieland Speck, gesellt sich dieses Jahr die Autorin Karen-Susan Fessel, die mit ihren Büchern für Kindern und Erwachsene bereits einem großen Publikum bekannt ist. Die Verleihung wird in einem feierlichen Rahmen im Osnabrücker Rathaus am 4. Mai stattfinden.

Desweiteren finden Kinoveranstaltungen statt, es gibt etwa die bereits legendäre Grand Prix-Party, einen Queer Tango Argentino-Kurs, einen Gay in May-Gottesdienst, ein „Queerschießer Fußballturnier“ und vieles andere mehr.

 

Informationen über alle weiteren Veranstaltungen, Orte und Uhrzeiten finden sich auch in den demnächst ausliegenden Programmheften oder im Internet unter http://gayinmay.de