Rosa Courage: Preisverleihung an Klaus Wowereit

Klaus Wowereit

Gay in May ist das älteste schwul-lesbische Festival Deutschlands. Seit 1978 finden diese Kulturtage ohne Unterbrechung in Osnabrück im Monat Mai statt. In zahlreichen Veranstaltungen wird das Thema Homosexualität politisch, historisch und kulturell beleuchtet. Freizeitangebote und Partys betonen den Festival-Charakter von Gay in May.

Der Preis „Rosa Courage“ wird seit 1992 im Rahmen von Gay in May verliehen. Der Name des Preises setzt sich aus „Rosa Winkel“ und „Zivilcourage“ zusammen. Mit dem Preis werden Personen gewürdigt, die sich auf engagierte und mutige Weise für die Rechte von Schwulen und Lesben eingesetzt haben. Schon ein Blick auf die Liste der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger genügt, um einen Eindruck von deren Vielfältigkeit zu bekommen: eine faszinierende Galerie von schwullesbischer Politik, Kunst und Kultur. Zu den prominenten Rosa-Courage-Preisträgern vergangener Jahre gehören unter anderem Brigitte Zypries, Rosa von Praunheim, Ralf König, Maren Kroymann, Wieland Speck oder Hella von Sinnen und Cornelia Scheel.

In diesem Jahr wird der ehemalige Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit ausgezeichnet. Mit dem Ausspruch „Ich bin schwul – und das ist auch gut so!“ hat er bereits bei seiner Kandidatur für das Amt des Regierenden Bürgermeisters Berlins Geschichte geschrieben.

Dieses spektakuläre Coming Out ist jedoch nicht der alleinige Grund für die Verleihung des Rosa Courage Preises an Wowereit. Während seiner Amtszeit als Regierender Bürgermeister wurde er zu einer „schwulen Ikone“, so das Schwule Museum Berlin. Denn er lebte nicht nur ganz selbstverständlich seine Homosexualität aus. Wowereit zeigte vielfältiges Engagement für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen (LSBTI). Er marschierte bei Christopher Street Days voran, eröffnete unter anderem den Teddy Award auf der Berlinale und bemühte sich auch um die Rechte von LSBTI in Russland.

Die Preisverleihung findet seit vielen Jahren unter der Schirmherrschaft des Osnabrücker Oberbürgermeisters im Friedenssaal des historischen Rathauses statt. Zur diesjährigen Veranstaltung am 28. Mai um 18:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.