29. Mai 2021

13:00 Uhr

Wo: Domvorplatz / Platz der Deutschen Einheit

2021

Trotz Allem: bunte Vielfalt leben!

Unter diesem Motto findet am 29. Mai die Demo zum Christopher Street Day in Osnabrück statt. Gerade die Auswirkungen der COVID19-Pandemie auf Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle und queere Menschen (LSBTIQ*) verlangen nach Sichtbarkeit und einer deutlichen Aussage für mehr Gleichberechtigung.

Wir starten mit der Demo vor dem Theater (Platz der Deutschen Einheit). Der Domvorplatz steht uns zur Aufstellung zusätzlich zur Verfügung. Bitte folgt den Anweisungen der Ordner_innen zur coronagerechten Aufstellung. Bitte beachtet, dass ihr durchgängig eine medizinische Mund-Nasen-Maske tragen müsst. Abstände von 1,5 Metern sind jederzeit zu anderen Teilnehmenden einzuhalten, bei Menschen mit Attest, die keine Maske tragen können, sind dies 3 Meter.

Die Demoroute erstreckt sich durch die Hasestraße, den Erich-Maria-Remarque-Ring und die Wittekindstraße zum Neumarkt, dann weiter über Kamp und Lortzingstraße zurück auf den Domvorplatz.

Während der Demo wird euch von einem mitfahrenden LKW aus DJane Denise Lau aus mit Musik beschallen. Der Demo voran fahren die Dykes on Bikes Rhein-Weser mit ihren Motorrädern.

Wir enden mit einer Abschlusskundgebung vor dem Theater. Voraussichtliche Redner_innen:
Rebecca Herzberg (Netzwerk der Vielfalt)
Birgit Strangmann (Vertretung des Oberbürgermeisters)
Wolfgang Beckermann (Stadtrat für Kultur)
Martina Kreidler-Kos (Bistum Osnabrück)
Katja Weber-Khan (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Osnabrück)